Kultur Stream

Kultur Stream ist der Hildesheimer Internet-Kanal zur Liveübertragung von Events, die aus aktuellem Zeitgeschehen nicht wie geplant vor Publikum stattfinden können.

Kultur Stream ist eine Produktion der Atelier Licht.n.Stein GbR von
Lito Bürmann & Lucy Schreiber.

Wir wollen hiermit einen Beitrag leisten, dass es weiter geht !

! Vor und nach den Live-Sendungen laufen Wiederholungen im Kultur Stream Player !
! Die Live-Sendungen werden im Nachhinein im Archiv veröffentlicht !

Hier könnt Ihr den Kultur Stream unterstützen !

Spenden für den Kultur Stream an:

…Keine Kreditkarte? Über betterplace.me kann man auch mit Bankkarte spenden.

Wir haben upgegraded! …ihr könnt uns jetzt direkt Geld zuschicken, einmalig, monatlich oder sogar jährlich mit einem Spenden-Abo.
Die Spenden fließen in den Kultur Stream mit dem Ziel, allen Beteiligten ein angemessenes Honorar zahlen zu können. Vorerst ist nur das Bezahlen mit Kreditkarte möglich…

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Einmalig spenden

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Unterstützung sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Oder ganz einfach über Paypal unterstützen!

www.paypal.me/kulturstream

Letzte Sendungen:

Atelier Licht.n.Stein auf den Kulturerlebnistagen
Freitag, o1. Oktober ab 2o:oo Uhr – 23:oo
„Skate & Light“

DAS VIDEO WIRD IN KÜRZE VERÖFFENTLICHT.

Foto: Daniel Kunzfeld

Am Wochenende vom 1.-3.Oktober ist im gesamten Landkreis kulturell viel los. Die Kulturerlebnistage – Kultur in Bewegung haben ein großes Programm zusammengestellt. Auch wir, das Atelier Licht.n.Stein sind mit dabei: Hertz & Lumen meets Skate by Night

Seit über 10 Jahren findet Rainer Coordes unter dem Titel „skate by night“ interessante Strecken für die nächtliche Fortbewegung auf acht Rollen. Auf ihrer Fahrt von Hildesheim nach Harsum erwartet die Teilnehmer:innen eine außergewöhnliche Begleitung: Mit dem Programm „Hertz & Lumen“ realisiert das Atelier Licht.n.Stein auf dem Hildesheimer Hindenburgplatz und an einzelnen Punkten entlang der Strecke verschiedene Lichtinstallationen. Die Inliner-Tour startet um 20 Uhr auf dem Hindenburgplatz (PvH) in Hildesheim.

Zur Abschlussveranstaltung „Hertz & Lumen“ ab 21.15 Uhr in Harsum ist neben den Lichtkünstler:innen auch DJ Bungee eingeladen, der als Urgestein der elektronischen Musik den passenden Sound zum Tanzen liefert.

Der Kultur-Stream wird ab 20:15 von Harsum aus online gehen und die Abschlussveranstaltung live übertragen.

Um 21.30 Uhr, 22.00 Uhr, 22.30 Uhr und 23.00 Uhr bringt ein Busshuttle die Gäste von Harsum zurück nach Hildesheim an den PvH.

Mehr Informationen zur Veranstaltung und den KULTURERLEBNISTAGEN sind HIER zu finden.

148 – Samstag, 18. September ab 18:00 Uhr – Licht.n.Stein Lounge
„…Sommerfinale 2“

mit Sommerrückblick und Electro Beats

Am Samstag ab 18 Uhr lädt der Kultur Stream zum „Sommerfinale 2“ ein.

Auf der Außenfläche der Licht.n.Stein Lounge auf dem Hildesheimer Marktplatz startet der Abend mit Moderation und Videorückblickauf das vergangene Sommerprogramm. Seit Himmelfahrt hat das Atelier Licht.n.Stein mit dem Kultur Stream und der Lounge fast jeden Sonntag Kulturevents vor dem Hildesheimer Rathaus veranstaltet.
Zu sehen gibt es Konzertausschnitte u.a. mit Till Seidel, Embryo und Faela.

Ab 21 Uhr spielt Dj Rübe elektronische Musik zum illuminierten Rathaus.
Das Sommerfinale 2 kann vor Ort genossen werden oder als Liveübertragung.

Freitag, 1o. September 2o:15 Uhr – Kultur-Stream.Live
„…Faela“

Latin Animal Beats
Hybrid : Mit Publikum und Live-Übertragung

Der Sommer geht in die letzten Runden und das Atelier Licht.n.Stein lässt die Außensaison dieses und nächstes Wochenenden nochmal richtig aufleben.

Am Freitag, den 1o.September um 2o:15 Uhr spielt Faela live  zum „Sommerfinale 1“ auf der Außenfläche der Licht.n.Stein Lounge auf dem Hildesheimer Marktplatz. Faela nennen Ihre Musik selber „Latin Animal Sound“. Ihr Programm ist heiß und lässt sich auf eine Vielfalt von Musikeinflüssen ein. Die Band hat sich 2007 in Malmö (Schweden) gegründet und war seitdem schon oft in Hildesheim und in der Region auf großen und kleinen Bühnen zu sehen. Auf ihren Touren scheinen Sie keine Gelegenheit auszulassen, auch in kleineren Clubs aufzutreten. Man kennt sie irgendwie überall in Europa und auch in Südamerika. Die Show wird live im Kultur Stream übertragen und kann live vor Ort bei freiem Eintritt erlebt werden. Spenden für die Künstler werden dankend angenommen. 

Das „Sommerfinale 2“ wird am Samstag den 18. September ab 18 Uhr stattfinden. Es wird ein buntes Programm mit Sommerrückblick, Überraschungen und treibenden Electro-Beats.

Ton. Willi Dammeier

Der Sommer geht in die letzten Runden und das Atelier Licht.n.Stein lässt die Außensaison dieses und nächstes Wochenenden nochmal richtig aufleben.

Am Freitag, den 1o.September um 2o:15 Uhr spielt Faela live  zum „Sommerfinale 1“ auf der Außenfläche der Licht.n.Stein Lounge auf dem Hildesheimer Marktplatz. Faela nennen Ihre Musik selber „Latin Animal Sound“. Ihr Programm ist heiß und lässt sich auf eine Vielfalt von Musikeinflüssen ein. Die Band hat sich 2007 in Malmö (Schweden) gegründet und war seitdem schon oft in Hildesheim und in der Region auf großen und kleinen Bühnen zu sehen. Auf ihren Touren scheinen Sie keine Gelegenheit auszulassen, auch in kleineren Clubs aufzutreten. Man kennt sie irgendwie überall in Europa und auch in Südamerika. Die Show wird live im Kultur Stream übertragen und kann live vor Ort bei freiem Eintritt erlebt werden. Spenden für die Künstler werden dankend angenommen. 

Das „Sommerfinale 2“ wird am Samstag den 18. September ab 18 Uhr stattfinden. Es wird ein buntes Programm mit Sommerrückblick, Überraschungen und treibenden Electro-Beats.

Ton: Willi Dammeier

Freitag, o3. September 18:00 Uhr – Kultur-Stream.Live
„…Fabelhaft“

Jazz für Kinder
Hybrid : Mit Publikum und Live-Übertragung

Jazz für Kids mit der Band „Fabelhaft“ Jazz für Kids – ja, das gibt’s!

Die Band „Fabelhaft“, deren Mitglieder aus dem gesamten norddeutschen Raum stammen, hat ihren Fokus klar auf die Kinder und die Familie ausgerichtet. Kindgerecht können Groß und Klein bei den Konzerten der Band erleben, wieviel Spaß improvisierte Musik macht. Klar definiertes Ziel ist es, die jungen Zuhörer erleben zu lassen, „wie jung und frisch Jazzmusik ist und wie viel Spaß sie den Musikern und Zuhörern bringt“, so Gründungsmitglied Annett Becker-Edert.

Bei den Konzerten von „Fabelhaft“ geht es sehr lebendig zu: Steffi Stimme, Samantha Saxophon, Polly Posaune und ihre Bandkollegen bringen die Kinder zum Tanzen, Singen, Hopsen und Grooven – und nicht nur die! Hinter den „alias“-Namen verbergen sich erfahrene und aus vielen Bandzusammenhängen sehr erprobte Musiker/innen aus ganz Norddeutschland.

Entstanden ist die Band im Jahre 2018: Bei einem Workshop im Rahmen der Jazzmesse „jazzahead“ trafen Becker-Edert aus Delmenhorst und die Sängerin Sylvia Lee aus Hamburg aufeinander und beschlossen, ein Kinderkonzertformat zu entwickeln. Gemeinsam mit vier Mitstreiter/innen treten sie seit Anfang 2019 mit dem Programm „Von tanzenden Wanzen“ in Konzertstätten, Festivals und Schulen in Norddeutschland auf.

Ton: Nick Duschek

145 –Sonntag, 29. August 16:00 Uhr – Kultur-Stream.Live
„…the Keeds“

Vintage-Funk-Rock-Band auf der Außenfläche der Licht.n.Stein Lounge

Sonntag den 29. August um 16 Uhr spielt die Funk-Formation the Keeds aus Leipzig auf der Außenfläche der Licht.n.Stein Lounge.

Das Konzert wird live im Kultur Stream übertragen.

Mit dabei ist der hildesheimer Gitarrist Nando Grujic, dessen virtuose Performance einigen von der Band The Hound bekannt sein wird. An seiner Seite spielen Bass, Schlagzeug,  Gitarre und Keys und Frontfrau mit reichlich Grip in der Stimme. Gemeinsam kreieren The Keeds ein komplexes und treibendes Klangkonstrukt mit Elementen aus Funk, Rock und Pop.

Hybrid : Mit Publikum und Live-Übertragung
Keiner Reservierung nötig – Eintritt ist frei.
Spenden für die Künstler sind erwünscht -… die goldene Milchkanne geht rum

144 – Samstag, 28. August 15:oo Uhr – Kultur-Stream.Live
„…Eurasische Märchenreise“

mit Kristina Osmers aka. Kristalotta

Verzaubernde Phantasiewelten künden von großen Wünschen und überstandenen Verwünschungen, von fordernden Abenteuern und bewältigten Bedrohungen, von ohnmächtigen Wesen, die Mächtige in die Flucht schlagen.

Am letzten Ferienwochenende im August erzählt Kristina Osmers (Kristalotta) davon, dass Leben lebensgefährlich sein kann – aber mit gutem Willen, Mut und Anstrengung ist es zu meistern!

Märchen halten uns Menschen einen Spiegel vor, lassen uns Innehalten, ermöglichen Einsichten und zaubern ein Lächeln auf unser Gesicht. Märchen wurzeln in längst vergangenen Zeiten (‚Es war einmal …‘), dennoch können sie auch für uns heute wegweisend sein: Märchen machen Mut zum Leben.

Kristalotta ist zu hören am Samstag, 28. August, um 15:00 Uhr im wohl temperierten Ratskeller am Hildesheimer Marktplatz.

Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen der Kulturzeit Hildesheimer Land von Rosen & Rüben des Netzwerkes Kultur&Heimat.

Hybrid : Mit Publikum und Live-Übertragung
Keiner Reservierung nötig – Eintritt ist frei.

143 – Sonntag, 15. August 16:oo Uhr – Kultur-Stream.Live
„…Embryo“

Die Weltmusik-Band auf der Außenfläche der Licht.n.Stein Lounge

Embryo hat inzwischen ein halbes Jahrhundert Geschichte vorzuweisen. Seit 52 Jahren lässt sich die Formation weder von geologischen- oder Genregrenzen aufhalten, mischt Jazz, Weltmusik, Rock, Psychedelisches, reiste mit dem Bus nach Indien und erforschte fremde Klänge (Filmtipp: „Vagabunden Karawane: A musical trip through Iran, Afganistan and India in 1979“ auf Youtube). 2015 übernahm die Multi-Instrumentalistin Marja Burchard, Tochter des Mitbegründers Christian Burchard, die Leitung der legendären Band und führte sie mit viel Geschick und Neugier auf neues Terrain. Als -Embryo’ 1969 geboren wurde, herrschte freier Geist in der internationalen Musikszene, es wurde nach Herzenslust experimentiert, alles war erlaubt. Die bunte Truppe entwickelte sich ständig weiter, weil sie sich stets Gäste und somit neue Einflüsse auf die Bühne und ins Studio holte. Sie musizierte mit Mal Waldron, Charlie Mariano, Trilok Gurtu, Fela Kuti, Okay Temiz, Rabih Abou-Khalil, Jury Parfenov und vielen anderen. Was die Münchner machten, nötigte selbst Miles Davis großen Respekt ab: „Embryo – they are these crazy creative musicians playing really great stuff.“

Mit dabei: Jan Weissenfeldt – Gitarre
Maasl Maier -Bass
Jakob Thun – Schlagzeug
Marja Burchard – Vibraphon, Keys, Santur, Posaune

Ton: Willi Dammeier

Der Eintritt war frei, Spenden für die Künstler waren und sind erwünscht.
Die Sendung wurde auf der Außenfläche der Licht.n.Stein Lounge als Hybrid direkt vorm KulturRatskeller in Hildesheim produziert.

142 – Samstag, 1o.o7.2o21 – 18:00 Uhr – Kultur-Stream.Live
„Kesseldruck IV“

Es gibt eine unglaubliche Vielzahl an Musikvideos von Hildesheimer und regionalen Bands in sehr guter Qualität. Der Kultur Stream geht auf Recherche und präsentiert eine Auswahl der interessantesten Musikvideos aus Hildesheim und der Region. Lito führt durch die Sendung mit Hintergrundinformationen und Talk mit Gästen.

Der Kesseldruck geht in die nächste Runde. Dieses Mal schon um 18 Uhr und dieses Mal mit Crewkid live vor Ort. Crewkid wird seine kürzlich neu erschienen Songs vorstellen und bringt Musikvideos aus Hannover mit. Zudem wird es einen Rückblick des Campusfestes mit ausgewählten Tracks geben, das Mittwoch vom Campus der Universität Hildesheim übertragen wurde.

Die Sendung wird auf der Außenfläche der Licht.n.Stein Lounge direkt vorm KulturRatskeller produziert.
Publikum vor Ort ist erlaubt, der Eintritt ist frei. Eine Reservierung ist nicht nötig.

HILDESHEIMER KESSELDRUCK – SEITE

WEEDBEAT 2o2o – SEITE

CAMPUSFEST 2o21 – SEITE

SONDERSENDUNG – Mittwoch, o7.o7.2o21 – 17:00 -22:00 Uhr – Kultur-Stream.Live
„Campusfest 2021“

Das Campusfest 2021 direkt von der Uni Hildesheim zu euch nach Hause.

Das Campusfest ist das wohl größte und für die Studierenden bekannteste Fest der Universität Hildesheim.

Das mit jedem Jahr wachsende Fest wird von immer mehr Menschen wahrgenommen. Unter den ca. 4000 – 5000 Besucher*innen befinden sich längst nicht mehr nur Studierende. Das Campusfest wird von einem studentischen Team ehrenamtlich organisiert.

In diesem Jahr findet das Campusfest digital statt.

HIER GEHT ES ZUR CAMPUSFESTSEITE.

Montag, 28. Juni – 18:oo Uhr – Kultur-Stream.Live
„English Drama Group“

Diese Sendung wurde draußen auf dem Marktplatz produziert – mit Publikum!

Es war einmal vor langer Zeit, in einer weit, weit entfernten Galaxis… aber nicht die mit Luke Skywalker und Co.

Lange vor dem berühmten Sternenkrieg bekämpfte der wackere Flash Gordon den Abschaum des Universums. Unzählige Comic- und Hörspiel-Fans zeigten sich in den 1930ern begeistert von Weltraumschlachten, Verfolgungsjagden, schrecklichen Monstern, Liebe, Verrat und Heldenmut.

Die English Drama Group der Uni Hildesheim entfacht Flash Gordons Abenteuer neu – mit viel Humor, filmreifen Soundeffekten und futuristischen Kostümen.

Ton: Jan Zantopf

SONDERSENDUNG – Sonntag, 27.o6.2o21 – 17.00 Uhr – Seelze
„…Faux Pas – CENT ANS – TANGO“

…und zusätzlich um 20:15 Uhr als Wiederholung

Quintett faux pas – Zum 100. Geburtstag von Astor Piazzolla

Für einen Tango vergesse ich 100 Jahre Einsamkeit.“
(Maxime le Forestier)

Am 11. März 2021 wäre Astor Piazzolla 100 Jahre alt geworden. Für dieses Jubiläum hat das Tango-Ensemble faux pas eine Reihe von sechs Konzerten an verschiedenen Orten in Niedersachsen entwickelt. Faux pas zeichnet die diversen Facetten in den Werken des Jahrhundertkomponisten und denen seiner Nachfolger nach und ergänzt sie um eigene Perspektiven: Im Austausch mit internationalen Tango-Komponisten sind neue Arrangements und Textversionen entstanden, die die Vielsprachigkeit des Tango erlebbar machen. Früher wie heute begegnen sich im Tango Menschen verschiedenster Kulturen mit ihren Sehnsüchten und Empfindungen und finden in ihm einen neuen Ausdruck. Im Mittelpunkt des Jubiläumsprogramms stehen Neubearbeitungen aus den Tango-Jahreszeiten von Astor Piazzolla und Martín Palmeri (*1965) und zeitgenössische Kompositionen des argentinischen Bassisten Juan Pablo Navarro (*1971) und des französischen Jazz-Akkordeonisten Richard Galliano (*1950).

Alle Konzerte finden auf Spendenbasis statt. Die Konzerte in Elze und Seelze werden vom Kultur Stream übertragen. Weitere Termine, Aktuelles und Informationen zu Reservierungen der vor Ort Termine finden Sie auf: www.fauxpas-tango.de

Besetzung:

Marlène Clément: Bandoneon/Akkordeon
Katharina Pfänder: Violine
Maren Kallenberg: Piano
Simon Klingner: Kontrabass
Michael Fanger: Gesang/Moderation

Ein Projekt von faux pas – Verein zur Förderung und Aufführung von Tango-Musik e.V., gefördert von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung mit der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine, der Sparkasse Hannover und der Sparkassenstiftung Lüneburg sowie der Friedrich Weinhagen Stiftung.

SPENDEN FÜR DAS KONZERT VON FAUX PAS:

Kontoinhaber: faux pas – Verein zur Förderung und Aufführung von Tango-Musik e.V.
IBAN: DE65 2545 0110 0031 0514 93
BIC: NOLADE21SWB
Betreff: CENT ANS – TANGO Streaming-Konzert

Wer zusätzlich die Entstehung der neuen Faux Pas CD unterstützen möchte, kann dies hier tun:  https://www.betterplace.me/fauxpas-tango

SONDERSENDUNG – Dienstag, 15.o6.2o21 – 20:00 Uhr – Hildesheimer Marktplatz
„...KREISEN“

In der Tanzproduktion KREISEN loten sieben Tänzer*innen sich ständig verändernde kreisende Konstellationen aus. Gemeinsam mit zwei Perkussionisten suchen sie einen fragilen Gleichklang, der immer wieder neu gefunden werden muss und der zugleich ein Zusammen-Sein ohne körperliche Berührung darstellt.

Am 14., 15. und 16.o6 präsentierte die YET Company KREISEN auf dem Hildesheimer Marktplatz. Die Vorstellung am 15.o6 wurde live übertragen.

Eine Tanzproduktion der YET Company in Kooperation mit dem LOT-Theater Braunschweig.

SONDERSENDUNG – Freitag, 11.o6.2o21 – 19.00 Uhr – Elze
„…Faux Pas – CENT ANS – TANGO“

Quintett faux pas – Zum 100. Geburtstag von Astor Piazzolla

Für einen Tango vergesse ich 100 Jahre Einsamkeit.“
(Maxime le Forestier)

Am 11. März 2021 wäre Astor Piazzolla 100 Jahre alt geworden. Für dieses Jubiläum hat das Tango-Ensemble faux pas eine Reihe von sechs Konzerten an verschiedenen Orten in Niedersachsen entwickelt. Faux pas zeichnet die diversen Facetten in den Werken des Jahrhundertkomponisten und denen seiner Nachfolger nach und ergänzt sie um eigene Perspektiven: Im Austausch mit internationalen Tango-Komponisten sind neue Arrangements und Textversionen entstanden, die die Vielsprachigkeit des Tango erlebbar machen. Früher wie heute begegnen sich im Tango Menschen verschiedenster Kulturen mit ihren Sehnsüchten und Empfindungen und finden in ihm einen neuen Ausdruck. Im Mittelpunkt des Jubiläumsprogramms stehen Neubearbeitungen aus den Tango-Jahreszeiten von Astor Piazzolla und Martín Palmeri (*1965) und zeitgenössische Kompositionen des argentinischen Bassisten Juan Pablo Navarro (*1971) und des französischen Jazz-Akkordeonisten Richard Galliano (*1950).

Alle Konzerte finden auf Spendenbasis statt. Die Konzerte in Elze und Seelze werden vom Kultur Stream übertragen. Weitere Termine, Aktuelles und Informationen zu Reservierungen der vor Ort Termine finden Sie auf: www.fauxpas-tango.de

Besetzung:

Marlène Clément: Bandoneon/Akkordeon – Arrangement
Katharina Pfänder: Violine
Maren Kallenberg: Piano – Arrangement
Simon Klingner: Kontrabass
Michael Fanger: Gesang/Moderation

Ton: Akif Colak

Ein Projekt von faux pas – Verein zur Förderung und Aufführung von Tango-Musik e.V., gefördert von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung mit der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine, der Sparkasse Hannover und der Sparkassenstiftung Lüneburg sowie der Friedrich Weinhagen Stiftung.

Für die Finanzierung dieses Streaming-Konzerts ist das Quintett auf zusätzliche Unterstützung angewiesen und freut sich über eine Spende an:

SPENDEN FÜR DAS KONZERT VON FAUX PAS:

Kontoinhaber: faux pas – Verein zur Förderung und Aufführung von Tango-Musik e.V.
IBAN: DE65 2545 0110 0031 0514 93
BIC: NOLADE21SWB
Betreff: CENT ANS – TANGO Streaming-Konzert

Wer zusätzlich die Entstehung der neuen Faux Pas CD unterstützen möchte, kann dies hier tun:  https://www.betterplace.me/fauxpas-tango

140 – Samstag, o5.o6.2o21 – 2o:15 Uhr – Kultur-Stream.Live
„Nation of Taured“

Nation of Taured entwickeln einen einzigartigen Stil fernab von ausgetretenen Hörgewohnheiten.

Das Post-Something-Trio (Drums, Gitarre und Bass) nutzt elektronische Elemente, um ihr traditionelles Wüstenrock-Setup weiterzuentwickeln. Die bevorzugt Instrumental gehaltenen 7-Minuten-Songs erinnern eher an klingende Lovecraft-Literatur als an ‚yeah baby yeah‘ Plattitüden. Dabei nutzen Fidi, Lupo und Lars ihre Erfahrungen von Shows und Touren mit verschiedenen Bands um Jazz- und Punkelemente zu dekonstruieren und mit Elektronik und Metal wieder neu aufzubauen. Nur wer sich ändert, bleibt sich treu – das gilt bei Nation of Taured im musikalischen Sinne. 

Drinnen mit Publikum!
Informationen zu Tickets gibt es Hier.

Pfingstmontag, 24.o5.2o21 – 2o:15 Uhr –
Kultur-Stream.Live
„Hildesheimer Kesseldruck III – …Blues“

Talkmaster Till Seidel

Natürlich muss am Pfingstmontag-Abend in Hildesheim Blues zelebriert werden !
Der hildesheimer Bluesmusiker Till Seidel gestaltet als Talkmaster, Experte und tief verwurzeltes Mitglied der hildesheimer Bluesszene eine Sendung über Blues. Ein Genre, welches in Hildesheim eine solche Power entwickelt hat, dass man von weltweiter Aufmerksamkeit sprechen kann.
…mit Tom Schrader (Das dritte Ohr), Andreas Arlt (B.B. and the Blues Shacks) und Andre Werkmeister (B.B. and the Blues Shacks) !

Ton: Jan Zantopf

138Pfingstsonntag, 23.o5.2o21 – 2o:15 Uhr –
Kultur-Stream.Live
„…Dilua“

Brasilianischer Jazz-Pop

dilua ist die 5-köpfige Band um das gleichnamige Hildesheimer Duo. Eigene Songs mit brasilianischen und spanischen Texten, eingängigen Melodien und garantierter Tanzbarkeit bilden die Grundlage des Programms. Ergänzt wird es durch Cover-Versionen bekannter und unbekannterer Songs aus der Música popular brasileira. Die drei Musiker Aaron Laurig (Gitarre), Benedikt Bienert (Drums) und Alexander Peters (Bass) ergänzen das Duo Luciene de Souza Beck (Gesang) und Dirk Hoffmann (Gitarre) zu einer Band, die Musik aus den Bereichen Jazz, Bossa-Nova, Samba, Funk und Soulmit einem Hauch Flamenco verschmelzen lässt.

Ton: Akif Colak

Gegenwärtig kein Studiopublikum im Kultur Stream :/

Demnächst im Kultur Stream
Programmvorschau:

… hier klicken für die gesamte Programmvorschau

Hier geht es zur weiteren Programmvorschau

…wir bedanken uns bei unseren Sponsoren und Förderern:


Die Licht.n.Stein Lounge öffnet zum Himmelsfahrt Wochenende!

Wir haben im September 2o2o die Licht.n.Stein Lounge im KulturRatskeller unter dem Hildesheimer Rathaus eröffnet. Diese musste ab November Lockdown bedingt geschlossen bleiben. Seit Montag, den 10. Mai ist aufgrund von Lockerungen in Niedersachsen wieder Außengastronomie erlaubt.

Auch wir werden unsere Außenbestuhlung aufstellen und haben ab Donnerstag, den 14. Mai wieder geöffnet.

Am Pfingstsonntag und -montag wird es Konzerte und Sendung unter den Arkaden des Rathauses geben. Eintritt zu der bestuhlten Publikumsfläche bekommt man über den Eingang zur Licht.n.Stein Lounge.

Von Donnerstag bis Sonntag haben wir mit unterschiedlichen Thementagen geöffnet

Mehr Informationen zu den Öffnungstagen und -zeiten finden Sie hier.

Der Eintritt ist frei.


Bei Interesse an einem Sendeplatz mit Ihrem Event oder anderen Kooperationen können Sie uns per Mail kontaktieren.
Wir haben mit unserem mobilen Videostudio und mehreren Kameras die Möglichkeit, Ihr Event live ins Netz zu bringen.